WAX IN THE CITY –

Welche Verbindung haben Waxing Studios mit Satellite Office?

WAX IN THE CITY ist heute eine Lifestylemarke. Sie versprüht Glamour, Hochwertigkeit und hat einen „must-have“-Charakter für Beauty-Fans. Wie haben die Experten für professionelle Haarentfernung mit Warmwachs das bloß hinbekommen? Vor zwölf Jahren sind sie im Markt gestartet, haben heute über zwei Millionen Kunden. Und eigentlich ist Waxing ja eine sehr private Angelegenheit...Ich freue mich auf ein spannendes Gespräch mit der Pressesprecherin der WAX IN THE CITY-Zentrale, Nana Nkrumah.

Berlin Kurfürstendamm Haus Cumberland Konferenzraum meeting

Als Nana Nkrumah mir fröhlich von den neuesten Waxing-Trends bei Männern und Frauen erzählt, muss ich schon kurz schmunzeln. Ein Thema, über das wir bei Satellite Office bisher nicht berichtet haben – und nicht berichten werden, ich muss Sie enttäuschen, wenn ich jetzt Ihre Neugier geweckt habe…. Welche Verbindung WAX IN THE CITY und Satellite Office haben? Wir haben uns getroffen, als WAX IN THE CITY seine wichtigste Tagung plante! Es sollte eine Umgebung sein, die stilvoll und repräsentativ ist, exklusiv aber nicht steril. In bester Berliner Lage. Mehrmals im Jahr lädt WAX IN THE CITY nämlich seine Franchisepartner zum großen Netzwerk-Event ein. Es soll eine schöne Erfahrung werden, ein Erlebnis, auf das sich alle freuen. In diesem Jahr war der Schwerpunkt auf der Agenda das Thema „Marketing“. Rund zwanzig Franchisepartner aus Deutschland, Irland, England, Ungarn und der Schweiz reisten nach Berlin. Das WAX IN THE CITY Headquarter suchte dafür den richtigen Rahmen – und fand ihn bei Satellite Office am Ku’damm. „Das war für uns die perfekte Lage, die Räume von Satellite Office liegen nur einen Steinwurf entfernt von unserem unternehmenseigenen Schulungszentrum am Ku’damm und vom WAX IN THE CITY Studio am Walter-Benjamin-Platz 5.“ Im großen Tagungsraum mit traumhaftem Blick über Westberliner Dächer konnten die Franchisepartner Erfahrungen austauschen, Updates aus dem Headquarter erfahren und jede Menge zum Thema Marketing lernen.

Wer jetzt denkt, alle Teilnehmer der WAX IN THE CITY-Tagung waren weiblich, der täuscht sich. „Immer mehr männliche Kunden kommen, dieser Markt wird immer präsenter“, so Nana Nkrumah. Auch das Interesse männlicher Franchisepartner wachse, berichtet sie. Im März 2017 hat schon der erste männliche Franchisepartner die Leitung eines WAX IN THE CITY Studios in Frankfurt übernommen. Es kommen immer mehr männliche Interessenten dazu. Den beruflichen Hintergrund von Franchisepartnern und -partnerinnen betreffend ist WAX IN THE CITY offen. Von der Unternehmensberaterin, über die Zahntechnikerin bis zum BWL’er. „Die Vielfalt von Menschen und Standorten zählt“, berichtet Nkrumah. Das Know-how zum Thema Studioführung lernen die Partner in umfangreichen Schulungen. „Viele steigen zwischen 35 und 45 Jahren ein, sehen den Studiobetrieb als zweite Karriere“ schildert die Unternehmenssprecherin. Auch für Frauen, die an Familiengründung denken und die Balance zwischen Job und Privatleben suchen, passe das Franchise-Modell von WAX IN THE CITY sehr gut. Genauso wie für Menschen, die bereits in der Beauty-Branche tätig sind und den nächsten Karriereschritt gehen wollen, so Nkrumah weiter. Schließlich habe man eine gute Perspektive ohne großes unternehmerisches Risiko, profitiere von einem erprobten Geschäftsmodell und einem bestehenden Netzwerk. „Wir brauchen Menschen, die Leidenschaft für Beauty mitbringen und etwas bewegen wollen“, fasst Nkrumah zusammen. „Das ganze weitere Know-how können sie bei uns lernen.“

Das Unternehmen „WAX IN THE CITY“ wurde 2005 von Christine Margreiter und Sibylle Stolberg in Berlin gegründet. Beide leiten bis heute die Geschäfte. Sie haben Pionierarbeit geleistet, die Haarentfernungsmethode Waxing in Deutschland populär gemacht. So wird die Marke auch heute noch aus Berlin heraus geführt, alle Brand-Aktivitäten werden vom Headquarter gesteuert. Dazu gehört die Präsenz als starke Marke auf allen Kanälen und die Bereitstellung von Marketingtools für die Partner. Die Franchisepartner können für Marketingaktionen in ihrer Region auf einen Katalog an Maßnahmen und Material zurückgreifen. Das Thema Online-Marketing sei auch bei den „Waxperten“ im Trend, werde sogar schwerpunktmäßig betrieben. Man wolle den Kunden – oder potentiellen Kunden – dort erreichen, wo er ist. Und zwar im Netz, so Nkrumah.

Wir schwenken in die Satellite Office-Welt, sprechen über Arbeiten 4.0 und die fortschreitende Digitalisierung. „Flexible Arbeitsplätze und zunehmende Mobilität gehören heute zum Alltag. Die Beauty-Dienstleister müssen sich an die neuen Lebensgewohnheiten der Menschen anpassen und hierfür Angebote schaffen“, betont Nkrumah. Das Thema Digitalisierung steht bei WAX IN THE CITY ganz oben. Gerade wurde die Waxing-App Q gelauncht – als erster Online Check-in am Beauty-Markt eine echte Innovation: „Der Festnetz-Anruf war früher, heute gibt es unsere App, mit der sich Kunden live und von überall mobil einchecken, wann und in welchem Studio es für sie am besten passt.“ In der Vergangenheit war es so, dass man entweder einfach ins Waxing Studio der Wahl laufen konnte und eben gewartet hat, bis man dran war. Oder man konnte über das Festnetz anrufen und fragen, wie voll es gerade ist und mit welcher Wartezeit man rechnen muss. Heute ist es so, dass über die App jederzeit geschaut werden kann, wann es einen freien Zeitslot gibt und man sich hierfür direkt einbuchen kann. „Obwohl wir die App erst kürzlich gelauncht haben, sind wir vom Festnetzanruf schon meilenweit weg“, weiß die Expertin: „In Rekordzeit haben schon 6000 Kunden die App heruntergeladen. Was zeigt, dass wir einen Nerv getroffen haben.“ Die Digitalisierung wird das Unternehmen weiter beschäftigen und anspornen auch in Zukunft als Beauty-Unternehmen Vorreiter zu sein. Über 5 Millionen Waxings wurden in den letzten zwölf Jahren durchgeführt, 23 Studios gibt es aktuell und ein weiteres eröffnet im November in Wien. Auf viele, neue, spannende, bunte Franchisepartner freue man sich schon jetzt, beendet Nkrumah unser Gespräch.

Wir freuen uns, dass so spannende, innovative Unternehmen bei Satellite Office ihre wichtigsten Tagungen veranstalten! Vielen Dank für das Gespräch, liebe Nana Nkrumah!

www.wax-in-the-city.com
franchise.wax-in-the-city.com
Das Gespräch führte Annette Kissing für Satellite Office.

20 Jahre Satellite Office