Blog

Behind the scenes im Satellite Office Zürich

Verena Krämer, Sales & Operations Agent
„Es ist schön, von Besucher:innen immer und immer wieder zu hören, dass man an einem sehr schönen Ort arbeitet“, erzählt Verena Krämer aus dem Satellite Office in der Schweiz. Seit drei Jahren lebt und arbeitet die gebürtige Fränkin nun in Zürich. Eng verbandelt mit der Schweiz ist sie aber schon seit über sieben Jahren, der Liebe wegen.

„Wenn ich morgens früh in unser Satellite Office komme und im Sommer hängen noch etwas die Wolken über dem Zürichsee, die Silhouette der Berge lässt sich aber schon erahnen – das ist wunderschön!“ schwärmt Verena von ihrem Arbeitsplatz. Sie ist gut in der Schweiz angekommen. „Ich habe mehrere Monate nach einem Job in Zürich gesucht, das ist gar nicht so einfach. Deutsche Qualifikationen und Vorbildungen werden hier nicht immer eins zu eins anerkannt. Es ist empfehlenswert, in der Schweiz zusätzliche Weiterbildungen oder Ausbildungen zu absolvieren, um beruflich wirklich etwas zu erreichen“, erzählt sie uns im Gespräch.

Über das Satellite Office in der Schweiz
Jeder der das erste Mal hier im Satellite Office in Zürich ist, aber auch die Wiederkehrer, betrachten immer wieder die große, bauzeitliche Deckenlampe, schreiten die knarrende Holztreppe hinauf und bewundern die schönen Bilder. Das bestätigt einem, dass man an einem tollen, energetischen Ort ist. Es macht mir sehr viel Freude, hier zu arbeiten. „Ich bin ja im Vertrieb und wenn wir Kunden haben, die wir zu einer Besichtigung einladen, sind die immer begeistert, was sich hinter der schicken Fassade über Dolce&Gabbana verbirgt. Wir haben hier in Zürich unmittelbar am Paradeplatz, dem Seeblick und der edlen Ausstattung auch eine Alleinstellung. Die meisten, die hier zur Besichtigung kommen, entscheiden sich dann auch für uns. Das macht mir Spaß!“

Entdecke die Möglichkeiten
Für alle Satellite Office Kunden – auch aus Deutschland – bietet das Satellite Office einen nahezu idealen Anlaufpunkt mit einer Membership Card, die es zu allen Paketen gratis dazu gibt oder auch solo genutzt werden kann. Damit können Arbeitsplätze im Open Spaces, aber aktuell auch in Büros genutzt werden. „Und sie eignen sich hervorragend in Kombination mit der Firmengründung, da spart man echt“, wirft Verena Krämer ein und ergänzt mit einem Augenzwinkern. Es klingt doch immer wieder toll: „Meine schweizerische Geschäftsadresse ist in der Bahnhofstrasse 10, in Zürich!“

Über Champagner und Zahncreme
Die Ausgaben für Lebensmittel, Drogerieartikel und Literatur seien in der Schweiz deutlich höher. „Der Champagner ist aber günstiger als in Deutschland“, schmunzelt verschmitzt Verena. Die Mieten seien in Relation vergleichbar mit teuren deutschen Städten wie Frankfurt und München. Verena selbst wohnt direkt in Zürich, in einem schönen Neubauquartier. „Die Nähe zu den Bergen, den vielen Gletscherseen, Bergseen und natürlich dem Zürichsee genießen wir besonders. Wir sind in weniger als einer Stunde in der schönsten Natur“, schwärmt Verena über ihre Wahlheimat.

Dreamteam Satellite Office Zürich:
Teresa Ioanna, Director & Verena Krämer, Sales & Operations Agent

Über die Schweizer Kund:innen und Gäste
„Wir haben eine sehr internationale Klientel, aber natürlich viele Schweizer und Deutsche, zu denen ich ein ausgezeichnetes Verhältnis habe. Man sagt ja, die Schweizer sind etwas zurückgezogen oder reserviert, das kann ich aber nicht bestätigen. Allerdings hat mir mal ein Schweizer gesagt: „Wenn Dich mal ein Schweizer zu sich nach Hause einlädt, hast du es geschafft.“

Offensichtlich hat Verena es im fremden Land geschafft. Schon öfter saß sie abends bei Schweizer Freunden auf ein gutes Glas Wein und feinen Käse – übrigens Verenas Schwäche!

Haus Gryffenberg, Bahnhofstraße 10 in Zürich